foerderschule raphael pforzheim green

Leistungsdruck, Pisastress, Bildungsreformen

Echte oder vermeintliche Lernstörungen sind weiterhin im Steigen begriffen - Lerntherapeutische Praxen haben Hochkonjunktur.
Eltern und Lehrer sind verunsichert - die Kultusbürokratie versucht Schulreformen, ist aber offenbar überfordert, eine adäquate Antwort auf die Bildungsmisere in Deutschland zu finden.
Leidtragende sind freilich in erster Linie die Kinder, die im Rahmen dieses Korsetts von vielen Seiten getrieben werden, Höchstleistungen zu erbringen.

Was aber ist und wie funktioniert Lernen überhaupt?
Was sind notwendige Bedingungen für ein gedeihliches Lernklima?
Wie entstehen Blockaden und Störungen im Lernprozess?

Im Rahmen des Elternseminars soll diesen Fragen nachgespürt werden.
Es sollen nicht nur die Bereiche des klassischen schulischen Lernens, das nach wie vor seinen Schwerpunkt im kognitiven Lernen hat, behandelt werden, sondern auch die Beteiligung von sozialer und emotionaler Intelligenz oder weiterer Bereiche (multiple Intelligenzen) zur Sprache kommen.

Vortrag, praktische Übungen, seminaristische Arbeit und Gespräch werden die Elemente dieses Seminars sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Dozenten sind Lehrer der Raphael-Schule mit langjähriger Erfahrung in verschiedenen pädagogischen Feldern.