Bewegung als Prinzip ist ein wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen Erziehung.

Schwerpunkte des Unterstufenunterrichts sind dabei unter anderem das Kennenlernen des eigenen Körpers und seiner Bewegungsmöglichkeiten und Grundfertigkeiten wie Springen, Hüpfen und Balancieren. Bei vielfältigen Bewegungsspielen lernen die Schüler Regeln beachten und haben wichtige soziale Erlebnisse. Des weiteren wird auch Schwimmunterricht angeboten.

Ein wichtiger Bestandteil des Mittel- und Oberstufenunterrichts sind Ball- und Staffelspiele, die das soziale Element der Klasse positiv beeinflussen sollen. Desweiteren werden verstärkt Individual- und Mannschaftssportarten ausgeführt.