Raphaelschule Pforzheim
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum

Raphael-Schule
in Pforzheim

Raphaelschule Außenansicht, Schule, Pforzheim

Guten Tag und herzlich Willkommen auf der Internetseite der Raphael-Schule in Pforzheim- Eutingen. Wir sind ein
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten Lernen” und emotionale und soziale Entwicklung”.

Ein ambitioniertes Kollegium schafft in Zusammenarbeit mit engagierten Eltern einen modernen und lebensfreundlichen Schulorganismus.

Unsere Schule

Schule, die Spaß macht

Die Raphael-Schule ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten „Lernen“ und „emotionale und soziale Entwicklung”.

Sie ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule in freier Trägerschaft (Privatschule). Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und im Anthropoi Bundesverband.

Im Förderschwerpunkt „Lernen“ legen wir den Bildungsgang Förderschule zugrunde, im Förderschwerpunkt „emotionale und soziale Entwicklung“ unterrichten wir auch im Bildungsgang Grund- bzw. Haupt- und Werkrealschule. Es können nur Schülerinnen und Schüler an der Raphael-Schule aufgenommen werden, für die zuvor das Staatliche Schulamt den entsprechenden Förderschwerpunkt festgestellt hat.

Nach der 9. Klasse kann ein Jugendlicher die Schule mit dem Abschluss der Förderschule verlassen.

Für die Prüfungsberechtigung zum Hauptschulabschluss bedarf es noch der „Anerkennung“ durch das Regierungspräsidium, sodass der Hauptschulabschluss vorerst noch als Schulfremdenprüfung abgelegt werden müsste.

Ein Wechsel von der Raphael-Schule in eine öffentliche Schule gleichen Typs ist jederzeit möglich.

Unsere Schule

Schule, die Spaß macht

Die Raphael-Schule ist ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit den Förderschwerpunkten „Lernen“ und „emotionale und soziale Entwicklung”.

Sie ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule in freier Trägerschaft (Privatschule). Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und im Anthropoi Bundesverband.

Im Förderschwerpunkt „Lernen“ legen wir den Bildungsgang Förderschule zugrunde, im Förderschwerpunkt „emotionale und soziale Entwicklung“ unterrichten wir auch im Bildungsgang Grund- bzw. Haupt- und Werkrealschule. Es können nur Schüler*innen an der Raphael-Schule aufgenommen werden, für die zuvor das staatliche Schulamt den entsprechenden Förderschwerpunkt festgestellt hat.

Nach der 9. Klasse kann ein*e Schüler*in die Schule mit dem Abschluss der Förderschule verlassen.

Für die Prüfungsberechtigung zum Hauptschulabschluss bedarf es noch der „Anerkennung“ durch das Regierungspräsidium, sodass der Hauptschulabschluss vorerst noch als Schulfremdenprüfung abgelegt werden müsste.

Ein Wechsel von der Raphael-Schule in eine öffentliche Schule gleichen Typs ist jederzeit möglich.